ACGBayern
  • ACGB

    Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden Bayern heißt Sie herzlich auf unserer Homepage Willkommen.

    Lernen sie uns kennen
  • Missionsprojekte
    Missionsprojekte

    Informationen zu unseren Projekten in Moldawien.

ACGB e.V. Missionskonferenz - 2016

mk3

Zu unserer inzwischen 3ten Missionskonferenz konnte Deggendorf auch dieses Mal wieder als Gastgeber die ACGB e.V. Gemeinden und die befreundeten Gemeinden aus Amberg und Bayreuth in ihrem Gemeindehaus begrüßen.

Mit dem Thema „mitmachen, statt machen lassen“ starteten wir im übervollen Gottesdienstsaal in den Gottesdienst und wollten uns an diesem Tag gegenseitig motivieren, Gottes Auftrag aktiv in Gemeinde und Mission zu auszuleben. Wie oft fehlt uns doch als Christen die Motivation, das Feuer um dem Ruf unseres Herrn zu folgen? Albert Fröse, der Leiter der Bibelmission ging in seiner Predigt vertieft auf dieses Problem ein und gab uns wichtige Gedanken mit auf den Weg. Wie wichtig ist es, dass unsere Motivation nicht durch emotionale Reden kommt, wo das entfachte Feuer doch so schnell erlischt. Gott selbst soll das Feuer in unserem Herzen anzünden, damit wir tun, wozu er uns berufen hat.mk1

Unsere Missionare Wasili und Larissa Zachilnac waren eigens zur Missionskonferenz angereist. Voll Dankbarkeit konnten sie davon berichten, wie Gott die Arbeit in Moldawien im Rehabilitationszentrum gesegnet hat. Gott segne sie in diesem schweren und wichtigen Dienst.

Mit dem Bericht über die verschiedenen Projekte in Moldawien wurde uns darüber hinaus vor Augen geführt, wie vielseitig die Möglichkeiten sind, den Menschen in Moldawien Liebe zu erweisen und das Evangelium Jung und Alt weiterzugeben.

Einen Schwerpunkt der Konferenz machte auch das gegenseitige Kennenlernen und das Gebet füreinander aus. Alle ACGB Gemeinden und auch die beiden befreundeten Gemeinden konnten sich kurz vorstellen und ihre Anliegen und Nöte weitergeben. Die Möglichkeit zum Austausch wurde gerade am reich gedeckten Mittagstisch ausgiebig genutzt, so dass die Pause viel zu schnell verflog.

Dankbar für seine Führung in der Vergangenheit und im Bewusstsein seiner bleibenden Treue schlossen wir diesen Tag ab, indem wir den lebendigen Gott gemeinsam mit dem Lied „Großer Gott wir loben dich“ anbeteten.

Sieh dein Volk in Gnaden an.
Hilf uns, segne, Herr, dein Erbe;
leit es auf der rechten Bahn,
dass der Feind es nicht verderbe.
Führe es durch diese Zeit,
nimm es auf in Ewigkeit.

                                                                                                                                                                                                      Viktor Baier

Gemeinde Rosenheim

DESIGN BY WEB-KOMP