ACGBayern

Missionsbericht 2017

Liebe Teilnehmer/innen und Freunde des Missionsprojektes "Haus der Hoffnung"!

Wir blicken mit Dankbarkeit auf das vergangene Jahr 2017. Wir danken sie für ihre
finanzielle Unterstützung sowie für ihre Gebete die es uns ermöglicht haben die frohe Botschaft des Evangeliums zu verkünden und den Menschen in Moldawien Gutes zu tun. Auch im vergangenen Jahr der Missionsarbeit sahen wir in diesem Dienst die gesegnete Hand Gottes. Die Menschen in Moldawien heute noch bedürfen Hilfe und sind euch von ganzem Herzen dankbar für eure selbstlose Hilfe in der Herrlichkeit Gottes. Auf den Fotos kann man am besten die geleistete Arbeit sehen. Zu Ihrer Information stellen wir einige Fotos hier ein. Freunde, Brüder und Schwestern, euch allen, deren die Menschen in Moldawien nicht gleichgültig sind und wer ein bisschen Liebe, Aufmerksamkeit und Mitteln investiert hat, möchte man sagen: Du wirst selig sein, denn sie können es dir nicht vergelten; es wird dir vergolten werden bei der Auferstehung der Gerechten (Lk.14:14).


Gott segne euch reichlich!
Projektleiter Nikolai Ediger

 


GeschenkeDas Jahr 2017 startete, vom 02. bis 08. Januar, mit einer Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Eine Gruppe aus sieben Menschen aus Deutschland reiste nach Moldawien um Geschenke zu verteilen, die von den Gläubigen des Gemeinden Vereins von Bayern liebevoll gesammelt wurden. Insgesamt wurden 564 Pakets (Geschenke) in acht ländlichen Gemeinden in den Bezirken Belsky und Singerei verteilt. Die Verteilung der Geschenke wurde von einem festlichen Gottesdienst begleitet. Die Freude von Kindern und Erwachsenen ist schwer zu vermitteln ...

Vom 02.-11. Mai hat eine Gruppe von Brüdern ausBaustelle Rosenheim und Nürnberg am Frauenhaus (derzeit leben im Haus 4 Frauen und 9 Kindern) Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Außerdem haben die Brüder im Dorf Palaria am Gebetshaus das Dach ersetzt, den Raum für Gottesdienste erweitert und einen Zaun um das Gebetshaus errichtet .

KinderL 2017Der Herr gab auch die Möglichkeit, auf der Gelände des Gebetshauses im Dorf Oktjabrskoe eine Kinderfreizeit zu gestalten. Für sechs Tage mehr als 90 Kinder aus dem Dorf Oktjabrskoe sowie aus den umliegenden Dörfer hatten viel Spaß und eine sehr schöne Zeit mit Pädagogen / Erziehern aus Deutschland aus der Gemeinde von Bad Hersfeld.

 

Lager Md2017

Wie jedes Jahr kamen im August 35 Schwestern und Brüder aus den Gemeinden Bayerns nach Moldawien, um ein christliches Lager für Kinder aus sozial schwachen Familien durchzuführen. Die Kinderarbeit ist das günstigste Feld für die Frohe Botschaft. Viele Kinder haben eine aufrichtige Bekehrung erlebt. Bitte, betet für diese, wie wir es sehen können, besonders gesegnete Arbeit.

Taufe Bild

In diesem Jahr haben wir, in unseren Rehabilitationszentren, einen besonderen Gottes Segen erfahren. Sechs Rehabilitanden (zwei Frauen und vier Männer) haben sich, nach ihrer Bekehrung, taufen lassen und sind Mitglieder der örtlichen Gemeinde geworden. Man kann nicht umhin, sich an das Gleichnis von Jesus Christus "über die Geladenen und Auserwählten" zu erinnern: Lukas 14: 16-24 ... Geh hinaus auf die Landstraßen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, dass mein Haus voll werde. Der Herr hat uns deutlich gezeigt, dass diese Arbeit mit abhängigen Menschen Ihm gefällt.

Bild Sergej klUnser ehemaliger Rehabilitand, und jetzt Bruder und Prediger Sergej (Spitzname „Kleiner“ -Bild Dorf Lena wegen seiner großen Statur), heiratete eine der Schwestern, die nach der Reha auch clean ist. Dank eurer finanziellen Unterstützung wurde für diese junge Familie hier im Dorf ein Haus gekauft (ausgestellt als Missionseigentum) und alle drei (ihre Tochter Lisa hat noch eine Augen OP vor sich) haben ein normales glückliches Familienleben begonnen.


LKWIm Dezember konnten wir einen LKW mit humanitärer Hilfe nach Moldawien schicken. Die Menschen dort sind froh und uns sehr dankbar. Diese eure Arbeit ist für die Ehre Gottes, liebe Teilnehmer/innen des Projektes in Moldawien. Wir bittensie zu beten: für die erfolgreiche Arbeit der Mission "Haus der Hoffnung", für Missionare, die vor Ort im Gottes Dienst stehen und für weitere Projekte.


Konto für Spenden in Deutschland: 
 ACGB e.V.,
IBAN: DE70 7416 0025 0100 4943 30 BIC: GENODEF1DEG
Verwendungszweck: Moldawien.
Nikolai Ediger, Brunnwiesenstraße 17, 94469 Deggendorf.
Tel. 0991-3201714, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bei diesen Projekten können sie helfen!

Gal.6V.10 ... solange wir noch Zeit haben, lasst uns Gutes tun...

1. Hilfe für Kinder aus armen Familien.

2. Herberge für alleinstehend Frauen mit Kindern.

3. Heim für Obdachlose und Gefährdetenhillfe.

4. Aktion - "Weihnachten im Schuhkarton".

5. Christliche Kinderfreizeiten.

6. Evangelisation und Betreuung der Dorfgemeinden.

7. Humanitäre Hilfe.

Wirt planen, mit Eurer Hilfe, ein Kinderheim für Weise und Straßenkindern zu errichten.

Sprendenkonto: 

IBAN: DE26741600250000494330 

BIC: GENODEF1DEG 

Verwendungszweck: Moldawien

DESIGN BY WEB-KOMP